Archiv der Kategorie 'AUS DER WERKSTATT'

War ´s das?

Blogsport macht dicht, die Sinnhaftigkeit des Bloggens wird immer fragwürdiger (Facebook kills the blog) und ich werde hier mal ganz realistisch: Besucht mich bei Facebook.

https://www.facebook.com/mapecseite

Von Gartenzwergen und Dämonen

Mapec & Yohazid LIVE
STERN Aschaffenburg
Freitag, 25. Januar, 19 Uhr
Eintritt frei

Der Fototermin

Ein Zeitdokument über die Schwierigkeiten und Mühen, die wir auf uns nehmen, um unseren Fans schöne Fotos von uns zu liefern. Alles für die Fans!

Dank an Blogsport anläßlich des erwartbaren Endes / Wie weiter?

Der Anbieter Blogsport hört auf. Vermutlich Ende 2019 geht das Ganze offline und die Blogs werden abgeschaltet. Die Gründe sind nachvollziehbar, es wird hier also kein Gezeter geben wegen des Endes dieses (und anderer) Blogs. Vielmehr ist es Zeit, den Blogsport-Machern mal einen dicken Dank für langjährige kostenfreie Nutzung diverser Blogs zu sagen!

Es kann aber nicht so getan werden, als ob das Ende von Blogsport egal wäre. Vielmehr ist es zuerst einmal bedauerlich (vor allem für Blogs, die wichtiger sind als mapec.blogsport.de) und führt zur Frage, wie es weitergehen soll. Positiv zu sehen ist: Solche Einschnitte sind immer wieder Grund zum Innehalten, zur Reflexion, zur Überprüfung. Macht mapec.blogsport.de noch Sinn? Finden die virtuellen Begegnungen nicht längst in den angeblich sozialen Netzwerken wie Facebook statt? Braucht es mapec.blogsport.de zur Dokumentation des Schaffens eines sicherlich nicht übermäßig erfolgreichen Künstlers und Kommentators? Wer will das überhaupt noch lesen? Die Debatte hierzu ist eröffnet. Ich befürchte aber, dass bereits an der Debatte kaum jemand Interesse hat. Auch das wäre allerdings eine Aussage.

Dokumente zu Jehuda Bacon


Jehuda Bacon in Jerusalem
Foto: wikipedia

Derzeit beschäftige ich mich – erneut – mir Leben und Werk von Jehuda Bacon. Meine Online-Dokumenten-Sammlung stelle ich hiermit zur Verfügung. Sie wird ausgebaut.

Mein Ziel ist es, eine für mich gültige künstlerische Beschäftigung mit diesem Zeichner zu erreichen, der mich wie kein anderer Künstler beeindruckt und wohl auch beeinflusst hat.

^
(mehr…)

Kunstpause – Weltmeisterschaft

Kunst hat Ruh´! Es regiert der Spott … äh … Sport. Genauer: Das Treten des Balles. Dazu gab es hier schon öfter mal was zu lesen.

Die Weltmeisterschaft im Fußball der Männer steht also vor der Tür. Wolle ma se reilosse? – Tusch, Täterätä, Tusch …

Am 14. Juni geht es los!

Okay, ich gebe mich geschlagen. Pinsel und Stifte weglegen, Fernseher anmachen, zuschauen. Aber Fußball ist doch nur dann richtig gut, wenn der zuschauende Mensch eine Lieblingsmannschaft hat, oder? Stimmt. Dies muss aber nicht jene sein, deren Nationalitätsbezeichnung mit dem Eintrag im eigenen Personalausweis übereinstimmt. Warum auch? Mein Lieblingsfußballer spielt eh nicht in der deutschen Nationalmannschaft (dafür aber leider bei einem völlig indiskutablen Team in München). Und sein Nationalteam, eigentlich meine Lieblingsmannschaft im internationalen Fußball, ist mal wieder nicht dabei. Na, da kann ich doch ganz frei wählen!

Also wähle ich mal. Und die Wahl fällt auf ein Land, das kein Militär hat, ökologisch höchst fortschrittlich ist, bei dem die Pressefreiheit besser bewertet wird als in Deutschland (!) und das auch sonst ganz nett erscheint: Costa Rica! Die dortige Nationalmannschaft kam bei der letzten WM ins Viertelfinale. Ich hoffe, dass sie auch diesmal lange durchhält.

In diesem Sinne: ¡VIVA EL FÙTBOL!

Bild oben: flickr.com

Deutscher Datenschutz ganz europäisch

Kein Zweifel: Unsere Daten sollten geschützt werden. Aber ob dazu eine Datenschutz-Grundverordnung hilfreich ist oder eher Unsinn produziert? Einiges scheint da noch völlig unausgegoren zu sein.

In jedem Fall habe ich reagiert und folgenden Text eingefügt, der nun bei INFOS & DATENSCHUTZ zu finden ist:

Der Betreiber des Blogs mapec.blogsport.de sammelt keine personenbezogenen Daten in Listen, Speichermedien etc. Daher fällt auch keine Speicherung oder Weiterverarbeitung solcher Daten an. Sofern Namen oder andere Angaben im Rahmen dieses Blogs Erwähnung finden, geschieht dies nur, um die Funktion dieses Blogs zu ermöglichen (z.B. bei einer Berichterstattung über Kunst die Erwähnung von Künstlernamen). Fotos von Personen werden nur mit ausdrücklicher Einwilligung der erkennbar gezeigten Personen veröffentlicht.
Der Anbieter Blogsport hat seinerseits die nötigen Angaben in einer Datenschutzerklärung niedergelegt: http://blogsport.de/datenschutz/

Ich hoffe, das ist jetzt wirklich ausreichend. Denn wer Datenmengen finden will, der darf nicht bei mir suchen, sondern bei Polizei, Facebook, BND, Twitter, Verfassungsschutz, Instagram, den Geheimdiensten diverser Länder, privaten Spitzeln der Industrie, Flickr, Youtube …

Zwischen allen Stühlen

Beim Hinweis auf Facebook zur Verlinkung meines letzten Beitrags habe ich Folgendes angefügt:

Ja, ich mute einigen von Euch mal wieder was zu: ein Lob auf einen Kirchenmann. Aber so bin ich nunmal: sitzend zwischen allen Stühlen. Den herkömmlichen Christinnen und Christen zu links, den Linken zu christlich, den Parteivertretern zu unparteilich, den Parteilosen zu parteiergreifend, den ewigen Zauderern zu forsch und den neoliberal-nassforschen Hasardeuren zu nachdenklich. Aber da – zwischen den Stühlen – kann man auch nicht von einem Stuhl runterfallen. Auch was wert.

Solidarität mit Franziskus!

Tatsächlich bin ich kein großer Freund von Online-Petitionen und dergleichen. Das ist recht unverbindlich, täuscht mehr vor, als es wirklich an Substanz hat, ist zu offensichtlicher Ersatz für wirkliches Engagement und wird daher kaum ernst genommen. Allerdings wusste ich bisher auch nicht so recht, wie ich meine Solidarität für den Kurs von Papst Franziskus ausdrücken und seinen reaktionären Gegnern eine einschenken könnte. Da kam mir dieser Online-Brief gerade recht, den ich heute als fünfundsechzigtausendsiebenhundertsiebenundfünfzigste Person unterzeichnete: (mehr…)

Zum Jahresende

Das Jahr neigt sich. Und zwar dem Ende entgegen. Die letzten Kunstgenüsse des Jahres: Kollwitz-Ausstellung im Kulturspeicher Würzburg (Bild oben), Museum am Dom ebendort (mit Krippenausstellung) und Kunst im Kloster Himmelspforten (Bild unten). (mehr…)