Deutscher Datenschutz ganz europäisch

Kein Zweifel: Unsere Daten sollten geschützt werden. Aber ob dazu eine Datenschutz-Grundverordnung hilfreich ist oder eher Unsinn produziert? Einiges scheint da noch völlig unausgegoren zu sein.

In jedem Fall habe ich reagiert und folgenden Text eingefügt, der nun bei INFOS & DATENSCHUTZ zu finden ist:

Der Betreiber des Blogs mapec.blogsport.de sammelt keine personenbezogenen Daten in Listen, Speichermedien etc. Daher fällt auch keine Speicherung oder Weiterverarbeitung solcher Daten an. Sofern Namen oder andere Angaben im Rahmen dieses Blogs Erwähnung finden, geschieht dies nur, um die Funktion dieses Blogs zu ermöglichen (z.B. bei einer Berichterstattung über Kunst die Erwähnung von Künstlernamen). Fotos von Personen werden nur mit ausdrücklicher Einwilligung der erkennbar gezeigten Personen veröffentlicht.
Der Anbieter Blogsport hat seinerseits die nötigen Angaben in einer Datenschutzerklärung niedergelegt: http://blogsport.de/datenschutz/

Ich hoffe, das ist jetzt wirklich ausreichend. Denn wer Datenmengen finden will, der darf nicht bei mir suchen, sondern bei Polizei, Facebook, BND, Twitter, Verfassungsschutz, Instagram, den Geheimdiensten diverser Länder, privaten Spitzeln der Industrie, Flickr, Youtube …


0 Antworten auf „Deutscher Datenschutz ganz europäisch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = eins