Zum Jahresende

Das Jahr neigt sich. Und zwar dem Ende entgegen. Die letzten Kunstgenüsse des Jahres: Kollwitz-Ausstellung im Kulturspeicher Würzburg (Bild oben), Museum am Dom ebendort (mit Krippenausstellung) und Kunst im Kloster Himmelspforten (Bild unten).

Für mich geht ein Jahr zu Ende, in dem ich mir mehr Ruhe verordnen musste, dennoch kam die Kunst nie zu kurz. So hatte ich selbst nur eine, dafür aber eine sehr interessante und mit fast vier Monaten recht lange Ausstellung.

Viele gute Kunstgenüsse alleine, mit Bekannten oder mit den Freundinnen und Freunden aus 12M26 bereicherten das Jahr, zahlreiche Ausstellungsbesuche und wenige Vernissagen (z.B. hier).

Ach ja, ein Buch hatte ich ja dieses Jahr auch noch herausgebracht (Vorsicht! Werbung).

Schließlich wurde ich erstmals ernsthaft mit dem „geführten Zeichnen“ konfrontiert, bei dem kein Führer führt, sondern das, was in uns ist, und danke Dagmar für Unterkunft und Verpflegung am Vortag des Seminartages – und für die guten Gespräche.

Es war auch persönlich ein bewegtes Jahr, das ich nun abschließen darf – wenn alles gut geht, mit einem gemeinsamen Besuch im Städel in Frankfurt.

Ich wünsche allen von Herzen einen guten Übergang nach 2018, ein rundum gutes Jahr mit lösbaren Herausforderungen.


0 Antworten auf „Zum Jahresende“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − zwei =