Reiche sind emotional verarmt

In dem Buch, das ich gerade lese und in dem es um Beziehungen und ihre Bedeutung für gesellschaftliche Veränderungen geht, steht ein interessanter und zugleich aufschlussreicher aber auch fürchterlicher (weil zutreffender) Satz:

Verschiedene Experimente konnten nicht nur zeigen, dass Menschen umso weniger bereit sind, Hilfsbedürftige zu unterstützen, je reicher sie sind, schneller hupen und umso seltener an Zebrastreifen halten, je mehr ihre Autos kosten, sondern auch, dass sie mit zunehmendem Vermögen immer weniger in der Lage sind, die emotionalen Gesichtsausdrücke ihrer Mitmenschen zu lesen.

Bini Adamczak, Beziehungsweise Revolution, edition suhrkamp 2017, S. 254


0 Antworten auf „Reiche sind emotional verarmt“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = vierzehn