Eine Altstadt mit drei Ausstellungen

Pünktlich mit dem Beginn des Juli konnte ich mich mal wieder zu einem ausgedehnten Galerien-Rundgang aufraffen. Zusammen mit MALi waren die drei Ausstellungsöffentlichkeiten in Klingenbergs Altstadt das Ziel. Im Galerieraum des Kunstraums in Churfranken zeigt dort Elmar Döll verschiedene meist konkrete Werke, in denen er Lehm, Tonerden und Glasteile verarbeitet (in der Collage oben links und oben Mitte). Eine längere Unterhaltung führte schließlich zum Kauf eines kleinformatigen Ton-Bildes (150 × 150 mm), das er mir zu einem eher symbolischen Preis überließ. Nochmal herzlichen Dank!

Im LÖW Haus der Stadt Klingenberg sind derzeit Skulpturen von Dietz Eilbacher (siehe das Werk oben rechts) und Bilder von Avto Berdznishvili zu sehen (siehe die beiden Werke in der Mitte). Wie immer hat Kuratorin Cornelia König-Becker ein gutes Händchen bewiesen und wiederum große Kunst in die kleine Stadt am Main gebracht.

In der Galerie im Milchlädchen stellt Karl-Heinz Geyer seine originellen Werke aus (s. in der Collage unten): Skulpturen aus Lavastein und Metall sowie farbenfrohe Bilder auf alten Brettern, Türen etc.

Einfach mal nachschauen auf der Homepage des Kunstraum in Churfranken, wie lange diese Ausstellungen noch zu bewundern sind. Ich denke, es lohnt sich, mal wiedernach Klingenberg zu gehen und auf den Spuren der Kunst zu wandeln!


0 Antworten auf „Eine Altstadt mit drei Ausstellungen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × vier =