Archiv für Januar 2017

Viel Gutes ist auch viel

Was war das zu Lernende an diesem Wochenende? Nun, eventuell die Erkenntnis, dass viel Gutes zwar gut, aber immer auch viel ist. Und dass dieses Viel auch leicht zum Zuviel werden kann. Aber der Reihe nach.
(mehr…)

Deutschland gedenkt offenbar anders als ich


Neue Synagoge in Miltenbeg, 1903 bis 1938, Aufnahme um 1910, Postkarte im Verlag Antik & Trödel, Hauptstr. 95, 63897 Miltenberg, Tel. 09371 6 63 96 / übernommen von kommunal.blogsport.de

Heute ist wahlweise der internationale Gedenktag an die (jüdischen) Opfer des Holocaust oder – zumindest in Deutschland – der Gedenktag an alle Opfer des Nazi-Regimes. Kann das Land der Täter den Jüdinnen und Juden keinen eigenen Gedenktag zugestehen? Wollte Roman Herzog – der vielgepriesene (was ich nie verstanden habe) Ruck-Prediger – mit einem Aufwasch alle Opfergruppen abfertigen, statt jeder Gruppe einen eigenen Gedenktag zuzugestehen?
(mehr…)

Das Lichtkreuz von Fred K

Fred K habe das Lichtkreuz an der Michaelismesse (ein jährlicher provinzieller Rummel in Miltenberg) aufgenommen, mit bewegter Kamera und ohne jede Nachbearbeitung. Gut ist es geworden.

Musik, Schweigen und Essen

Diesmal ging es weniger um die bildende Kunst, dafür um die Musik. Und es war auch die kleinste denkbare Form der direkten Begegnung zwischen Menschen: das Duo. (mehr…)

Hoffnung

Wenn wir zu hoffen aufhören, kommt, was wir befürchten, bestimmt.

Ernst Bloch

Yohazids Variationsreichtum

Schon enorm, der Reichtum an musikalischen Ausdrucksmitteln, die Johannes Giesemann – das ist Yohazid – so hat. Ich denke, dass ich schon oft darauf hingewiesen habe. Bei seinen beiden neuesten Aufnahmen hören wir das aber ganz direkt. Sie sind beide am 8. Januar auf Youtube gestellt worden. (mehr…)

Nicht nur mumifizierte Katzen

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter mir. Am Freitag, dem Feiertag Epiphanias, der nur in höchst katholischen Bundesländern begangen wird, ging es mit Kerstin und Matthias nach Aschaffenburg in eine Führung zur Penck-Ausstellung (Fotocollage: oben Mitte und links). Anne Hundhausen erledigte dies wie immer hervorragend.
(mehr…)

Nochmal zurück zum Ende des Jahres 2016

Das Jahr ging zu Ende mit ganz unterschiedlichen künstlerischen Eindrücken. Neben wenig inspirierender Graffiti in der Nähe des Miltenberger Lidl-Marktes (Fotocollage Mitte links), darunter wohl als Gag ein Schriftzug von nicht in der Kreisstadt existenten OFC Hooligans – OFC sei für Nichtfußballinformierte übersetzt: Offenbacher Fußballclub (Kickers Offenbach) – gab es auch deutlich Besseres, auf das hinzuweisen hier lohnen könnte.
(mehr…)

Ein gutes Jahr 2017 …

… wünsche ich aus der mapecschen Werkstatt, die seit gestern umgestaltet und nun noch mehr nach Atelierbedürfnissen eingerichtet ist.
(mehr…)