Archiv für Februar 2013

Wie die NPD einmal den vollen „Segen“ der Kirche erhielt

Ein Pfarrer als Teil der sozialen (konkret: antifaschistischen) Bewegung; Glocken als Waffen gegen einen braunen Aufmarsch; ein späterer Weihbischof, der für sein Eintreten gegen die NPD bundesweit Zustimmung findet; das alles trug sich 2006 im sonst eher weniger im Interesse der Medien stehenden Kleinstädtchen Miltenberg zu. Ich berichtete damals für eine regionale Seite (externer Link).


Ulrich Boom bei seiner Einführung als Weihbischof im Bistum Würzburg

Kunst, Markt und Subjekte in der Kunstlandschaft

Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung 15.02.13 Franziskushaus Miltenberg

„Die Forderung muss sein, die ganze Welt und alle Tätigkeiten zur Kunst zu machen, lustvoll und nicht-entfremdet, selbstbestimmt und kollektiv – oder die Kunst ganz aufzuheben und in allen anderen Tätigkeiten aufgehen zu lassen, was genau auf das Gleiche rauskommen würde. In einer wirklich freien Gesellschaft würde (zumindest fast) alles zur Kunst und alles zur Philosophie, womit Kunst und Philosophie aufgehoben wären.“ So schrieb ich im Juni 2012 in einem Blogeintrag. Schon damals merkte ich aber an: „Dazu gäbe es noch viel zu sagen, ich halte hier nur diesen Gedanken zur weiteren Verwendung fest.“ Ich möchte die heutige Ansprache nutzen, um genau das zu tun: Etwas mehr zu meinen Gedanken zur Kunst zu sagen. Zuvor aber komme ich auf die zwei Künstlerinnen zu sprechen, die heute hier im Franziskushaus die neue Ausstellung bestreiten. (mehr…)

Rauschende Ballnacht – oder so …

Danke an alle für die gestrige schöne Feier. Es war eine rauschende Ballnacht (auch ohne Zarah Leander und Marika Rökk)! Die Spenden-statt-Geschenke-Sammlung für medico international brachte 240 Euro. Auch dafür besten Dank!

Dass wir zuvor die neue Ausstellung von Silke Manderscheid und Andrea Reksans im Franziskushaus eröffnen konnten, gibt dem Ganzen noch eine besondere Note.

Schöne Grüße an (absolut zufällige Reihenfolge:) Martina, Mathias, Christof, Theresa, Werner R., Uli, Ellen, Petra, Tom, Thomas D., Daniel, Hannes, Julia, Rebecca, Hans, Bärbel, Manfred, Christina, Irmi H., Werner H., Irmi M., Christine, Yüksel, Valerie, Simon, Silke, Bruno, Thomas S.!

Der Mapec

Anti-AKW-Bewegung regional

Die Anti-Atomkraft-Bewegung hat Blütezeiten und relative Niedergänge erlebt. 2010 schlugen die Wellen dieser sozialen Bewegung mal wieder bis in die Provinz. Zusammen mit Hannnes erstellte ich damals einen Audiobeitrag, der von der Redaktion kommunal auf Youtube veröffentlicht wurde.

Helau! Alle sind blau …

FASCHING! Ein Wort wie Granit. KARNEVAL! Eine rohe Drohung. HELAU! Das „Heil“ der Nachkriegszeit. – Oder wie? Oder doch nicht? Oder was? – In jedem Fall habe ich 2001 eine literarische Broschüre herausgebracht, in der diesem Phänomen ein Kapitel gewidmet war. Auf der inzwischen eingestellten Seite Subradical wurde dieses Kapitel veröffentlicht. In diesem Sinne: Helau! Alaaf! Saufen bis der Arzt kommt … Tusch, Abgang.

KUNSTRAUM.miltenberg

Nun ist KUNSTRAUM.miltenberg nicht nur eine Künstler/innen-Initiative, sondern auch ein realer Raum. Alles weitere HIER.

Es war mit gegönnt, den ersten Eintrag in das Gästebuch zu schreiben. Dafür danke & auch auf diesem Weg die besten Wünsche für ein gutes Gelingen des ambitionierten Projektes!